Home

Warum Indoor Soccer?

Bietet nachweislich Spieleigenschaften wie auf Naturrasen bewiesen durch die unabhängige, von Prozone durchgeführte Studie Kunstrasenbelag, auf dem viele prestigeträchtige europäische Clubs trainieren, darunter Manchester City, Arsenal, FC Barcelona, Real Madrid GF, Juventus Turin, Inter Milan, Ajax Amsterdam und Paris Saint Germain

Kleinfeld-Fussball: Eine neue Art, Fussball zu spielen

Neben Beachsoccer und Futsal hat sich eine neue Art, Fußball zu spielen, mit dem Namen “Kleinfeld-Fußball” etabliert. Schnell, technisch anspruchsvoll und gesellig hat Kleinfeld-Fußball in Europa im letzten Jahrzehnt zunehmend an Popularität gewonnen.

Kleinfeld-Fußball wird von 2 Mannschaften mit jeweils 5 Spielern (4 Feldspieler, 1 Torhüter) auf einem kleinen Kunstrasenplatz mit Banden gespielt, die dafür sorgen, dass der Ball im Spiel bleibt. Das Spiel kann im Freien oder in der Halle ausgetragen werden. Die Regeln unterscheiden sich leicht von den Fußballregeln, da Körperkontakt sowie Grätschen verboten ist und die Abseitsregel nicht angewandt wird. Dies sorgt für ein schnelles und flüssiges Spiel.

Die Sportart ist in den 50er Jahren in Großbritannien entstanden, aber wurde erst Ende der 60er/Anfang der 70er Jahre durch die Fernsehübertragung der “London Five-a-Side Championships” bekannt, in welcher die besten Vereine der Englischen Profiliga in Spielen 5 gegen 5 antraten.

Einige Jahre später hat sich Kleinfeld-Fußball auch bei Amateurspielern durchgesetzt. Seitdem entstand eine neue Art, Fußball zu spielen, indem ein Platz stundenweise in einer privaten Anlage gemietet wird, um mit Freunden nach der Arbeit oder in einer eigenen Liga zu spielen.

Aus welchem Grund ist Indoor-Soccer so beliebt?

– Kinder können Fußball auf einem kleinen Platz ausprobieren und die Grundlagen dieser Sportart erlernen, ohne sich zu stark auf die Taktik konzentrieren zu müssen. So werden die Kinder auf pädagogische und spielerische Weise an den Fußballsport herangeführt.
– Banden sorgen dafür, dass der Ball im Feld bleibt; Das Spiel wird fast ohne Unterbrechungen gespielt und ist dadurch schnell und intensiv.

– Die Belagsart und die Größe favorisieren spektakulären Fußball und das spielerische Können.

– Da Körperkontakt und Grätschen verboten sind, besteht weniger Verletzungsgefahr.

– Das Konzept, einen Platz stundenweise zu mieten, ermöglicht eine hohe Flexibilität. Man kann in seiner Freizeit Fußball spielen, wann man will, ohne sich verpflichten zu müssen.

-Man ist unabhängig von Wetter oder Jahreszeit.


Kontakt:

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Jetzt Anrufen
Anfahrt